Zum Inhalt springen

6 krasse Buzzfeed-Geschichten über Griechenland

Konrad Lischka
Konrad Lischka
2 minuten gelesen
6 krasse Buzzfeed-Geschichten über Griechenland

Ich will nicht Buzzfeed bashen. Katzen sind toll, Unterhaltung ist toll und es immer gut, wenn Onlinejournalismus neue Zugänge, neue Themenmischungen, neue Ansprache und überhaupt neue Rezept ausprobiert.

So viel dazu. Und jetzt mein Problem: Wir stehen heute ein paar Tage vor einem Moment, der meiner Meinung nach so etwas wie ein zweites Lehmann Brothers werden könnte. Wenn passiert, was Krugman oder Münchau fürchten.

Deshalb habe ich heute nach den Griechenland-Geschichten bei Buzzfeed Deutschland gesucht. Ich wollte wissen, was sie anders gemacht haben. Das Ergebnis: Die 6 wirklich krassen Griechenland-Geschichten auf Buzzfeed Deutschland der vergangenen zwölf Monate:

griechenland site buzzfeed.com   Google Suche

Nochmal mit Links:

Es sind die sechs einzigen Buzzfeed-Geschichten der vergangenen zwölf Monate, in denen laut Google-Index “Griechenland” vorkommt.

Ich kann nicht glauben, dass das stimmt. Aber ich finde keinen Fehler in der Methodik.

Ich verstehe, dass man mit einer kleinen Redaktion Prioritäten setzen und sich darauf konzentrieren muss, was Unterscheidbarkeit zur Konkurrenz hebt. Griechenland und Euro-Krise sind große Thema in anderen Mainstream-Onlinemedien, also macht Buzzfeed es vielleicht nicht. Ich würde dieser Argumentation widersprechen: Das Thema berührt alle Menschen. Kann man sich nicht durch die Erzählweise von anderen Medien abheben? Ein Listicle aller Schuldenschnitt Deutschlands und Griechenlands seit 1800 im Vergleich? Oder ein Listicle, wer eigentlich die Mittel, die seit 2010 an Griechenland gingen, erhalten hat? Oder eine Reportage über fünf Menschen in Griechenland, die einfach erzählen? Oder auch nur ein Erklärstück der Schuldenkrise mit Katzen. Das geht:

https://twitter.com/alepouda/status/614451083004485634/photo/1

Ich meine: Das ist doch nicht heftig.co, das ist Buzzfeed. Das Medium, das in Deutschland mit dem Profil angetreten ist, “ISIS-Analysen und Berichte über die Lage in Gaza” zu bringen.

Ist der Abgrund, vor dem wir gerade stehen, kein Thema, das zwingend in dieses Profil gehört?

(gemeinfreies Beitragsbild aus: The Southern states of North America, 1875 – ein Hoch auf die Commons und Archive.org

Blog

Konrad Lischka

Projektmanagement, Kommunikations- und Politikberatung für gemeinnützige Organisationen und öffentliche Verwaltung. Privat: Bloggen über Software und Gesellschaft. Studien, Vorträge + Ehrenamt.
Immer gut: Newsletter abonnieren


auch interessant

Fun Facts: Vermeer, Jira, Rubens

Vermeer verkaufte die meisten Bilder an seine Nachbarn Klar, das Mädchen mit dem Perlenohrring! Hier etwas unnützes, weniger verbreitetes Wissen: Johannes Vermeer hat zeitlebens vielleicht 50 Bilder gemalt, 37 davon sind bis heute erhalten und 21 Gemälde hat er an seine Nachbarn in Delft verkauft, an Maria Simonsdr de Knuijt

Fun Facts: Vermeer, Jira, Rubens

ChatGPT sagt Unternehmensgewinne besser voraus als Analysten

Drei Forscher der University of Chicago haben mit eigenen Prompts GPT4-Turbo die Bilanzen und Erfolgsrechnungen von 15,401 US-Unternehmen zwischen 1968 und 2021 analysiert. Die Daten waren ... * pseudonymisiert (keine Firmennamen) * standardisiert (die Bilanzdaten liegen für jedes Unternehmen im gleichen Standardformat vor) * und um Jahreszahlen bereinigt (aus 2021 wird z.B.

ChatGPT sagt Unternehmensgewinne besser voraus als Analysten

Für digitale Nachhaltigkeit

(1) Das Netz ist in einem traurigen Zustand - gemessen am Anspruch der Diskurs und Demokratie auf ein neues Niveau zu heben Kleiner Rant über die Nachhaltigkeit des Internets als Ort des gemeinsamen Denkens: Ich glaube, das Netz ist insgesamt in einem traurigen Zustand. Es gibt großartige Nischen auf Mastodon,

Für digitale Nachhaltigkeit