Zum Inhalt springen

Der Deutsche Rollenspielpreis ist ein tolles Projekt - und ich mache mit

Konrad Lischka
Konrad Lischka
1 minuten gelesen
Der Deutsche Rollenspielpreis ist ein tolles Projekt - und ich mache mit

Ich arbeite in diesem Jahr ehrenamtlich in der Jury des Deutschen Rollenspielpreises mit. Der wurde 2014 zum ersten Mal auf der Nordcon verliehen. Die Idee der Initiatoren Karsten Voigt und Moritz Mehlem (ihnen verdanken wir auch den Gratisrollenspieltag): eine Auszeichnung für deutschsprachige Rollenspielproduktionen, die in der klassische Variante mit Papier und Bleistift gespielt werden.

Finde ich eine super Sache, man sieht an den Preisträger von 2014, wie viel in Deutschland passiert: Im ersten Jahr wurde als Grundregelwerk “Reiter der Schwarzen Sonne” und als Zubehör “Splittermond: Die Welt” prämiert. Die Preise werden 2015 auf dem Nordcon verliehen (12. bis 14. Juni in Hamburg)

Meine Mitjuroren sind:

  • Björn Lensig ist Grafiker (z.B. für Nintendo DS & Wii Spiele), und Illustrator.Im Rollenspielsektor illustriert er für verschiedene bekannte Systeme, wie z.B. Das Schwarze Auge, Myranor, Cthulhu, Arcane Codex, Rolemaster, Elyrion uvm.
  • Roger Lewin ist Chefredakteuer von Teilzeithelden, dem bedeutendsten Webmagazin für Rollenspiel, LARP und Phantastik.
  • Gunnar Lott war Chefredakteur der Computerspiele-Zeitschriften GameStar, GamePro und Gründer der Spieleentwicklerzeitschrift Making Games. Er ist ein bekannter Sprecher auf Spieleentwicklerkonferenzen und wird für seinen Retrogames-Podcast “Stay Forever” geschätzt.
  • Dirk Remmecke, einst freier Rollenspiel-Journalist, Inhaber eines Rollenspielladens und Mitgründer von H spielt!, hat den Rollenspielfilm Astrópía nach Deutschland gebracht, Microlite20 übersetzt und ist allgemein “Botschafter” in Sachen Rollenspiel.

Das Logo des Deutschen Rollenspielpreises ist der Würfelgolem – gezeichnet hat ihn Oliver.

Blog

Konrad Lischka

Projektmanagement, Kommunikations- und Politikberatung für gemeinnützige Organisationen und öffentliche Verwaltung. Privat: Bloggen über Software und Gesellschaft. Studien, Vorträge + Ehrenamt.
Immer gut: Newsletter abonnieren


auch interessant

Für digitale Nachhaltigkeit

(1) Das Netz ist in einem traurigen Zustand - gemessen am Anspruch der Diskurs und Demokratie auf ein neues Niveau zu heben Kleiner Rant über die Nachhaltigkeit des Internets als Ort des gemeinsamen Denkens: Ich glaube, das Netz ist insgesamt in einem traurigen Zustand. Es gibt großartige Nischen auf Mastodon,

Für digitale Nachhaltigkeit

gelesen & gelernt: japanische Schriften, niederländisches Entpflastern, intelligente Hühner & Maschinen

Warum Japanisch einzigartig ist Dieser Essay gibt einen anschaulichen Einblick in die Einzigartigkeit der japanischen Sprache. Als im 5. Jahrhundert die chinesische Schrift nach Japan kann, gab es dort eine seit Jahrhunderten gesprochene, weit ausdifferenzierte Sprache. Die chinesischen Schriftzeichen sind Logogramme. Jedes Zeichen trägt eine Bedeutung, nicht nur einen Klang.

gelesen & gelernt: japanische Schriften, niederländisches Entpflastern, intelligente Hühner & Maschinen

3 Body Problem konzentriert sich auf die entscheidende KI - kollektive Intelligenz

Das Tolle an der ordentlichen Verfilmung „3 Body Problem“ ist, dass es nicht um künstliche Intelligenz geht. Sondern um die andere, die entscheidende KI: kollektive Intelligenz. Die Serie dreht sich um die Frage, wie konstruktive Problemlösungen der Menschheit für Probleme der Menschheit gelingen können. Also für Probleme, die in 400

3 Body Problem konzentriert sich auf die entscheidende KI - kollektive Intelligenz