Zum Inhalt springen

Fritz Leiber spricht über Rollenspiele

Konrad Lischka
Konrad Lischka
1 minuten gelesen

18 Fritz Leiber Jr 1965-1966 in The Equinox_ Journey Into the Supernatural or Equinox as Dr. Arthur Waterman

Oh Internet! Ich habe gerade zum ersten Mal Fritz Leibers Stimme gehört. Er erzähle von TSR, Gary Gygax und Rollenspielen. Die Aufnahme ist 36 Jahre alt. Am 25, Februar 1977, einem Freitagabend, war Fritz Leiber beim Radiosender KPFK in Nordhollywood zu Gast. Eine Stunde lang erzählt er im Interview vom Schreiben, wie er mit Harry Fischer Fafhrd und den Grauen Mausling erfand, wie sie ein Brettspiel entwickelten, um ihre Welt Nehwon und die Stadt Lankhmar zu erleben und warum dieses Spiel Jahre später, 1976 bei Gary Gygax’ Rollenspiel-Verlag TSR erschienen ist.

An diesem Freitagabend vor 36 Jahren hörte zum Glück der große Leiberfan Will Hart die Radiosendung. Und er zeichnete sie auf. Die Bänder bewahrte er mehr als drei Jahrzehnte lang auf, er digitalisierte sie vor ein paar Jahren, veröffentlichte den Mitschnitt in seinem Blog und so können wir heute Fritz Leiber hören. Für alle, die ungeduldig sind, ein paar Tipps:

  • ab Minute 8 erzählt Fritz Leiber, wie ihn der Briefwechsel mit Harry Fischer zum Schreiben brachte
  • ab Minute 18 erklärt Fritz Leiber, was Rollenspiele sind
  • ab Minute 30 übers Schreiben und warum Hollywood nichts für ihn ist
  • ab Minute 41 über Schach

Hier die MP3-Datei des Iterview-Mitschnitts bei Will Hart. Hier erzählt Will Hart, wie die Aufnahme zustande kam, hier bei Flickr findet man viele seiner Leiber-Fotos.

Das Farbfoto oben ist eine Szene aus dem Film “The Equinox” von 1965, in dem Leiber eine Nebenrolle hat. Das Foto hier unten ist am Tag nach dem Radio-Interview entstanden. Beide hat Will Hart archiviert – sein Leiber-Album auf Flickr ist wirklich beeindruckend.

02 Fritz Leiber Jr at A Change of Hobbit 26-Feb-1977 01

Crosspost von Drachenvaeter.org

Blog

Konrad Lischka

Projektmanagement, Kommunikations- und Politikberatung für gemeinnützige Organisationen und öffentliche Verwaltung. Privat: Bloggen über Software und Gesellschaft. Studien, Vorträge + Ehrenamt.
Immer gut: Newsletter abonnieren


auch interessant

Bürokratiekostenindex abbauen!

Bürokratie... abbauen! Das ist die Autovervollständigung in allen Debatten. Wie viel haben wir davon eigentlich in Deutschland? Mehr als 2012? Wie viel? Wie misst man Bürokratie? Das Statistische Bundesamt pflegt den Bürokratiekostenindex. Der beginnt bei 100 im Jahr 2012 - und liegt im September 2024 bei 95,82. Weniger Bürokratie

Bürokratiekostenindex abbauen!

Kinderarbeit, Armut, Lieferketten - das muss man wissen

Der Streit in Deutschland um die EU-Lieferkettenrichtlinie macht mich wütend. Und zwar, weil ich in vielen Überschriften und Statements Kinderarbeit lese. Aber immer nur als bloßes Schlagwort, als Argument zum Punkten in der Auseinandersetzung. Aber nirgends die Details, was Kinderarbeit heute ist, wie viele betoffen sind, wie wir die Lage

Kinderarbeit, Armut,  Lieferketten -  das muss man wissen

Bahnstreik und Bahntarif - gut zu wissen

Was mich nervt: Aktuelle Happen in der Berichterstattung, ohne Einordnung und Hintergrund - zum Beispiel beim Bahnstreik. Viel Aufregung, viele Zitate, aber wenig Rahmen, um das einzuordnen. Ich hätte gerne in jedem Beitrag zum Thema einen Werkzeugkasten, um das gerade Aktuelle einordnen zu können. Bei der Tarifauseinandersetzung zum Beispiel: Wie

Bahnstreik und Bahntarif - gut zu wissen